EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH
EWE ERNEUERBARE ENERGIEN

Unternehmen | Historie

EWE als Energiewende-Pionier: Wie alles begann

Die deutschen Klimaziele erreichen und gleichzeitig die wachsende Energieversorgung der Zukunft sicherstellen – ohne Erneuerbare geht nichts ins Sachen Energie. EWE hat seine Wurzeln im Norden Deutschlands und früh angefangen, die dortigen Wetterverhältnisse zu nutzen: Der windstarke Norden ist ideal, um Windenergie in Strom umzuwandeln. Mittlerweile sind wir seit drei Jahrzehnten im Bereich regenerativer Energiegewinnung erfolgreich.

Der Startschuss in Sachen Windenergie für EWE war in Pilsum: Hier wurde 1989 der erste Windpark errichtet und leistete damals ganze 3 Megawatt – vor 30 Jahren eine Sensation. Mit zehn Anlagen vom Typ Enercon 32 war der Windpark damals ein großes Pionierprojekt für den neuen Windprofi EWE. Für Interessierte gab es ein Informationszentrum – und das zog wie ein Magnet Besucher aus der ganzen Welt an.

Technik, Windkraftnutzung und Möglichkeiten haben sich in den folgenden Jahrzehnten kontinuierlich weiterentwickelt: Durch verbesserte Anlagentechnik und Netzintegration wuchs auch unser Windportfolio. Parallel investierte der Konzern in neue Technologien in den Bereichen Biomasse, Wasserkraft und Sonnenenergie. 2010 hat EWE mit Partnern den ersten Offshore-Windpark in der deutschen Nordsee gebaut.

Der Stand heute: EWE ERNEUERBARE ENERGIEN betreibt heute 360 Megawatt (MW) Windkraft an Land und 170 Megawatt auf See. Dazu kommt Unterstützung von weiteren Erneuerbaren: jeweils elf Megawatt Wasserkraft und Biomasse sowie drei Megawatt Photovoltaik.

Grüne Energie: Alle Möglichkeiten nutzen

Die Erfahrung aus drei Jahrzehnten Energiewende von EWE nutzen wir, um die Energiezukunft systemisch zu gestalten:
Solide Technik in Erzeugung und Infrastruktur wird unterstützt durch innovative Möglichkeiten der digitalen Welt. Mit intelligenten Netzen sowie Speicher- und Wasserstoffprojekten arbeitet der EWE-Konzern schon heute an Lösungen für ein ausgeglichenes Verhältnis von Grünstromangebot und -nachfrage.

Hier sehen Sie die Entwicklung unserer Anlagen der vergangenen 30 Jahre:

30 Jahre Energiewende

Timeline

1989

1989

1989

1989

Es geht los! Der damals größte Windenergiepark Deutschlands wird von EWE im ostfriesischen Pilsum gebaut: zehn ENERCON-Anlagen mit je 300 Kilowatt Leistung.

Jetzt teilenShare
1999

1999

1999

Windkraft voraus: EWE betreibt inzwischen 44 Windenergieanlagen und produziert damit mehr als 44 Millionen Kilowattstunden Strom.

Jetzt teilenShare
2004

2004

2004

Ganz nach oben: Im Windpark Wybelsumer Polder baut EWE mit einer 180 Meter hohen ENERCON 112 die größte Windenergieanlage der Welt.

Jetzt teilenShare
2007

2007

2007

2007

Der nächste Energieträger: Biogas. Ein EWE-Pilotprojekt im niedersächsischen Werlte verwandelt Biomasse mit innovativer Aufbereitungs- und Einspeisetechnik in „grünes“ Biomethan und speist es ins reguläre Gasnetz ein.

Jetzt teilenShare
2008

2008

2008

2008

Erfreut nicht nur Fußballfans: Die damals größte gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlage Deutschlands wird von EWE am Bremer Weser-Stadion installiert.

Jetzt teilenShare
2010

2010

2010

2010

Pioniergeist und Teamwork auf See: EWE, e.on und Vattenfall bauen den ersten deutschen Offshore-Windpark alpha ventus.

Jetzt teilenShare
2012

2012

2012

2012

Alles im Fluss: In Bremen geht das größte gezeitenabhängige Laufwasserkraftwerk Europas der EWE-Tochter swb ans Netz.

Jetzt teilenShare
2013

2013

2013

Neues entsteht: EWE bündelt seine Aktivitäten im Bereich der regenerativen Erzeugung in der EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH.

Jetzt teilenShare
2014

2014

2014

2014

Offshore: EWE nimmt mit Riffgatt den ersten kommerziellen Windpark in der deutschen Nordsee in Betrieb.

Jetzt teilenShare
2015

2015

2015

Kontinuierliches Wachstum: Über 75 Prozent des Stroms im Netz von EWE NETZ stammt aus erneuerbaren Energien.

Jetzt teilenShare
2017

2017

2017

2016 + 2017

Nachbarn profitieren: EWE beteiligt die Bürger der Gemeinden Hatten und Köhlen an zwei großen regionalen Windparks.

Jetzt teilenShare
2018

2018

2018

Große Ziele: Die neue Konzernstrategie von EWE konzentriert sich auf den weiteren Ausbau Wind onshore – mit starken Wachstumszielen und hohem Investitionsvolumen.

Jetzt teilenShare
2019

2019

2019

Mehr Manpower für mehr grüne Energie: Mit der Fusion der swb CREA auf EWE ERNEUERBARE ENERGIEN und den Töchtern TurboWind Hannover sowie Gewi in Husum setzt EWE auf Windstärken als Teamwork. Mehr als 100 versierte Experten arbeiten für eine grüne Energiezukunft – in Deutschland und Europa.

Jetzt teilenShare
2020

2020

2020

Auf der Sonnenseite: EWE ERNEUERBARE ENERGIEN stellt sich noch breiter auf und setzt auch auf Freiflächen-Photovoltaik.

Jetzt teilenShare

Hier erfahren Sie mehr über unsere EWE-Geschichte:

Jetzt teilenShare